Für Tiere

Die Mühlen sind auch sehr wichtig für die Ernährung von Tieren. Erstklassige Futtermittel werden in Mischfuttermittelwerken hergestellt. Das sind Nahrungsmittel für Nutztiere wie Rinder, Schweine oder Hühner, aber auch für Haustiere. Im Wirtschaftsjahr 2012/13 wurden 1,098 Millionen Tonnen Mühlennachprodukte verarbeitet.

Wenn Mühlenprodukte als Futtermittel für Tiere genutzt werden, bestehen sie zum größten Teil aus den Schalen des Getreidekorns. Die Schalen fallen bei jedem Mahlprozess an und werden für helles Mehl nicht gebraucht. Nur bei Vollkornprodukten werden sie benötigt und dabei auch für Produkte für den Menschen verarbeitet.

In den Schalen sind wertvolle Bestandteile wie beispielsweise Eiweiß und Fett enthalten, was die Tiere noch gut verwerten können. Bei der Rapsölherstellung entsteht zum Beispiel Rapskuchen, der für den Menschen nicht genießbar, für Rinder jedoch ein gutes Nahrungsmittel ist. Denn Rinder sind sogenannte Wiederkäuer, das heißt sie haben mehrere Mägen und verdauen anders als Menschen. Durch spezielle Bakterien in ihrem Inneren können sie den Rapskuchen verarbeiten. Neben diesem Rapskuchen können viele Produkte, die nach dem Mahlprozess übrig bleiben, für die Tiernahrung eingesetzt und müssen nicht weggeworfen werden.